Download Cover

Woog Riots + ZickZack präsentieren:

PERVERTED BY MARK E.
A Tribute To The Fall

VÖ: 26.04.2004
DoCD ZickZack ZZ 2008

Vertrieb:
CD: Indigo (D), Ixthuluh (A), RecRec (CH)

Booking:
Solar Penguin
schuh@solarpenguin.de

 

 

 

The Fall sind Mark E. Smith . Er wäre nichts ohne sie, sie wären nichts ohne ihn. Vor mehr als 25 Jahren gegründet. Postpunk, böse, abgründig, stoisch, intelligent, unnahbar. Wechselnde Bandbesetzungen, von den Gründungsmitgliedern ist heute nur noch der Meister selbst dabei. Dennoch hat sich der Sound der Band kaum verändert, mit dem Geist des Mark E. Smith sind selbst jene Stücke von The Fall verknüpft, an denen er kaum beteiligt war. Alkohol, Drogen, Touren: das gute alte Rock'n'Roll-Leben wurde und wird in und für diese Band geführt. Allerdings weiß man so gut wie nichts über Mark E. Smith . John Peel, sein vielleicht größter Fan, erzählt, er begegne Mark E. Smith manchmal, wisse nichts zu sagen, und Mark E. Smith buffe ihm kollegial gegen die Schulter. Das wäre alles. Vielleicht gibt es auch kaum mehr, da sich der Mann in Musik aufgelöst hat.

Wir verdanken es der Formation Woog Riots : es gibt endlich einen Tribute-Sampler. “ Perverted By Mark E. “, ein Titel der sich auf das wunderbare Fall-Album “Perverted By Language“ beruft. Was sich auf diesen zwei CDs findet, ist sehr disperat – merkwürdigste Coverversionen, Versuche einer möglich nah an das Original herankommenden Imitation, gute Grüße aus manchmal beträchtlichem Abstand, in Gitarre und manchmal Computer fantasierte Assoziationen zum Thema.

Eine Compilation, für die die wunderbaren, legendären, zu Unrecht so unbekannten I, Ludicrous einen Track beisteuern. Eine Compilation, für die sich die schmerzlichst vermissten Locust Fudge nach vielen Jahren doch noch zusammensetzen, kann nicht falsch sein. Und wer so unterschiedlichen Gestalten wie Chris Knox , Egoexpress , Klaus Walter oder Michaela Melian einen exklusiven Beitrag aus der Tasche leiert, der kann nicht lügen. Schon allein deshalb ist diese Platte wahr. Hier wurde zudem das Prinzip Compilation verstanden – sie ist hier das Lieblingstape, das keine/r hat, intelligent zusammengestellt, fein gefühlt, raffiniert erklügelt, keine übers Knie gebogene Labelraritätenzweitverwertung . Originalität ist gefragt.

Wahr ist dieses Doppelalbum jedoch vor allem, weil alle, die sich hier an The Fall abarbeiten, den Stil von The Fall getroffen haben – auf ihre Weise. Wir hören verzerrte Stimmen, einen steifen, manischen Beat, es wird an den Reglern gespielt, um die Gitarre nach vorn oder nach ganz hinten zu stellen, es ist vieles seltsam auf dieser Platte, eigenartig, vertraut zugleich. Und es ist, man erwartet es kaum, tatsächlich durchweg guter Pop. Dass das so werden konnte, verdankt sich dem wahrscheinlich bösesten alten Mann des Rock-No-Rock, dem Anti-Unterhalter, Misanthropen, Großtrinker und wichtigstem lallenden Sänger der Weltgeschichte, eben Mark E. Smith . Und alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler wissen eines: das Zischen des diabolischen Stars, sein feines, gemeines S-s-s-shh, das er selbst Wörtern wie „that“ ausdrücken kann, das ahmt man besser nicht nach – man würde sich nur lächerlich machen. The Fall werden aus der Ferne geliebt, müssen aus der Ferne geliebt werden, auf die eigene Art und selbstständig. Insofern hat uns alle Gott Smith geschaffen. Vielleicht gegen seinen Willen.

Record-Release-Party:
19.05.04 Darmstadt – 603

Weitere Termine für Live-Auftritte im Mai/Juni folgen !

PRESSE
www.spiegel.de

 

PRESSEPHOTOS
(Jpeg, 300dpi)


EGO EXPRESS

KNARF RELLÖM

WOOG RIOTS
(Photo: Ansgar Fleischmann)

 


 

 

 

Woog Riots + ZickZack präsentieren:

PERVERTED BY MARK E.
A Tribute To The Fall-Tour

 

Um was geht es? Wie kam es dazu?

Die Woog Riots sind eine Indie-Pop-Band aus Darmstadt. Sie hatten die Idee zu einem CD-Sampler, der das Genius von Mark E. Smith aus Manchester und seiner Band The Fall ehren soll, die seit 1977 kompromisslos ihren Weg durch die Irren des Musik-Business gehen und mit einigem Recht als die einzig wahre Independent-Band gelten können.

Damit der angestrebte Tribut-Sampler der Einzigartigkeit von The Fall gerecht würde, sollte er sich nicht auf das Nachspielen von Fall-Songs beschränken.

Vielmehr machten sich die Woog Riots daran, weltweit interessante Bands und Künstler nicht nur zum Covern von Fall-Hits, sondern auch ans eigene Komponieren von Songs über ihre Beziehung zu The Fall zu bringen. Dieses Konzept überzeugte auch Alfred Hilsberg, Macher des Hamburger ZickZack Labels (welches u.a. für die Erstlingswerke der Einstürzende Neubauten und Blumfelds verantwortlich ist), der weiteren Bands ins Boot holte und einen Plattenvertrag anbot.

Das Ergebnis ist eine wunderschöne Doppel-CD mit luxuriösem Booklet geworden, hört auf den Namen " Perverted by Mark E. - A tribute to The Fall " und ist im Mai 2004 auf Alfred Hilsbergs ZickZack-Label (Vertrieb INDIGO) erschienen.

Auf dem Sampler finden sich 29 Songs von Künstlern aus Spanien, Groß-Britannien, den USA, Neuseeland, Frankreich und Deutschland, die sich auf verschiedenste Weise und in verschiedensten Stilen dem Phänomen The Fall nähern. Von „The Day I Wrote Mark E. Smith”, dem bereits vorab in Spex, Intro und Taz gerühmten Beitrag von Knarf Rellöm.com über Tocotronics Traum vom Pizzaessen mit Mark E. Smith und Jeffrey Lewis' “The History of The Fall” bis zu exklusiven Songs von Independent-Legenden wie Jowe Head (von den TV Personalities) oder Preston School of Industry (ehemals Pavement).

 

Wer ist dabei?

Die musikalische Bandbreite des Samplers wird auch bei der Tour zum Album vertreten sein:

Da sind zum einen die Initiatoren der Band Woog Riots aus Darmstadt. Sie spielen Schrammel-Indie-Pop mit Nancy&Lee-Gesang und einem Multi-Instrumentarium, das neben den üblichen Rock-Instrumenten Bass, Gitarre, Schlagzeug auch noch Stylophone, Casio, Melodica, Posaune u.a. enthält.

Ferner ist die Rockformation Diskokugel dabei. Die Diskorocker aus dem Rhein-Main-Gebiet waren in den letzten Jahren unter anderem mit den Fehlfarben, Blumfeld und Angelika Express unterwegs, ihr aktuelles Album ist bei Blickpunkt Pop, dem Label der Sportfreunde Stiller, erschienen.

Nicht zu vergessen ist DER Independent-Entertainer schlechthin, Knarf Rellöm (with the Shi Sha Shellöm) , der gemeinsam mit DJ Patex Songs aus dem aktuellen Album „Einbildung ist auch ne Bildung“ spielen wird.

Wo kann man mehr erfahren?

Check the websites

www.zickzack3000.de
www.woogriots.de
www.rockformation-diskokugel.de

Contact the Woog Riots
Diskokugel@gmx.at
(Mathias Hill)
silvana@woogriots.de (Silvana Battisti)
marc@woogriots.de (Marc Herbert)

Contact the Label
info@whatssofunnyabout.de
(ZickZack-Label, c/o What's So Funny About….)

 

 

 

 

news | label | katalog | live | bands | mailorder | kontakt

© 2001 WHATS SO FUNNY ABOUT..| (p) BUREAU-K